Obedience

Die Aufgabenstellungen in den 4 Leistungsklassen sind sehr vielseitig und bereits in der Beginner Klasse ist ein kontrolliertes, freudiges Arbeiten Voraussetzung für eine erfolgreiche Teilnahme an den angebotenen Wettkämpfen. Der Schwierigkeitsgrad der Übungen nimmt innerhalb der Leistungsklassen zu, wobei in der höchsten Leistungsklasse, der Klasse 3, Landes- Europa- und Weltmeisterschaften durchgeführt werden.

Neben der Basisausbildung, dem Ausführen der unterschiedlichen Kommandos, die über Stimme und/oder Sichtzeichen gegeben werden, wird ein kontrolliertes Verhalten des Hundes auf Distanz verlangt. So muss der Hund aus Entfernung Sitz-, Steh- und Platzkommandos ausführen, Richtungsänderungen auf Anweisung annehmen, aus 3 ausgelegten Apportiergegenständen das ihm angezeigte apportieren und weitere sehr interessante Aufgabenstellungen meistern.

Das Erarbeiten der Aufgabenstellungen mit einem motivierten, freudig arbeitenden Hund sollte als Zielsetzung für den Hundeführer im Vordergrund stehen. Wer gerne an Details arbeitet, Spaß an der kontinuierlichen Arbeit mit seinem Hund hat und die nötige Geduld für den Aufbau der einzelnen Elemente dieses Sports aufbringt, wird sich im Obedience wohl fühlen.

In unserem Verband werden jährlich mehr als 130 Wettkämpfe organisiert und ausgetragen. Die Spitzenveranstaltung „Bundessieger-/Bundesjugendsiegerprüfung“ wird jährlich in regional unterschiedlichen Wettkampfstätten durchgeführt und führt die besten Teams unseres Verbandes in den Leistungsklassen 1 bis 3 zusammen.

 

www.dvg-hundesport.de